Willkommen!
Das Wappen der Familie Khammas

Artikel


Der Messias mit der sanften Technik

Dies ist der wichtigste Artikel, den ich jemals geschrieben habe - denn von einer Lösung des weltweiten Energieproblems (und dem Ende des Gebrauchs aller fossilen und nuklearen Energieträger) hängt das langfristige Überleben der Menschheit auf diesem Planeten ab. Mir ist schon klar, daß diese Verkündung für viele Menschen befremdlich wirkt. Denn was hat ein Messias schließlich mit Energie zu tun?

Lies es selbst, mein Freund - und vernimm die Frohe Botschaft, die ich seit 1975 Jahren verkünde...

 


Meine Irak-Reise 1967

Vorausgeschickt: Ich war damals 15 Jahre alt - und es war mein bislang erster und letzter Besuch im Irak. Geschrieben hatte ich den Bericht direkt nach meiner Rückkehr nach Damaskus... die neu hinzugefügten Ergänzungen aus meiner Erinnerung sind in Klammern gesetzt.

 


Der Energietransformer nach Al-Khooss (Syrien)

Dieser Artikel über die Messias-Maschine erschien bereits 1976 in der Heftreihe Kosmische Evolution Nr. 3 (später MuT - Mensch und Technik naturgemäß). Der Authentizität halber lasse ich auch die Vorbemerkung der Redaktion stehen, obwohl darin die Funktionstüchtigkeit des Systems bezweifelt wird... welch Häresie! ;-))

 


Realisierungschancen der 'Sanften Technik' in hochindustriealisierten Gesellschaften

12 Thesen für die PROKOL Veranstaltung am 13.05.1976 im 'Zentrum Berlin für Zukunftsforschung'

 


Viktor Schauberger (30.06.1885 - 25.09.1958)

Viktor Schauberger - ein Österreicher, Forstmann, Entdecker und Visionär. Dies ist die Kurzbiographie eines Menschen, nach dem eigentlich Straßen und Plätze benannt werden sollten. Statt dessen wird er noch immer ignoriert, wegzensiert, seine Geschichte unter den Teppich gekehrt.

Erschienen im Magazin HUMUS Nr. 5 von Werner Pieper (1981).

 


Es bleibe Licht

Dieser Artikel befaßt sich ebenfalls mit dem Thema Freie Energie und ist im Grünen Zweig 88 Zukunftsperspektiven - Forschung, Szenarien, Bewußtsein erschienen.

 


All das - und so vieles anderes

Was haben Gurdjeff und Doris Lessing gemeinsam? Und was hat das alles mit uns zu tun? Gibt es das verloren gegangene 'Wir-Gefühl' tatsächlich? Und falls ja, wo und wann ist es uns abhanden gekommen? Antworten darauf stehen nicht in diesem Artikel, der aber trotzdem damit zu hat. Irgendwie.

Anm.: Natürlich gab es 2007 ein kleines update - nachdem Doris Lessing endlich (doch) den wohlverdienten Literaturnobelpreis bekommen hat...

 


Tschernobyl

Ich hatte einen Traum. Es war der 27. April 1986 und ich schaute fern. Der Parteichef der UdSSR hielt eine Rede.

So beginnt dieser Artikel, der damals leider nicht auf die erhoffte Resonanz stieß. Schade eigentlich...

 


Antigravitation, Ölscheichs und viel Wirbel

Dieser Artikel ist in dem Berliner Subkultur-Magazin EINBLICK veröffentlicht worden, als eine Art 'Zwischenbescheid' zur Entwicklung im Bereich der Freien Energie.

 


Muslimische Geschäfte

An diesen Artikel, der im legendären Scheiss Buch von Werner Pieper erschienen ist, habe ich so viel verdient, wie sonst noch nie für einen Text. Soll dies etwa ein Hinweis auf die Prioritäten des Universums sein? Ich hoffe nicht... ;-)

 


Solaranlagen in Syrien

Dieser Text erschien unter der Rubrik 'Absolventen berichten' in der Publikation TU Berlin International Nr. 8/9 vom Dezember 1989. Ein Vor-Ort-Erfahrungsbericht.

 


Zum Golfkrieg 1991

Eine Betrachtung zu wirtschaftlichen, sozialen und technischen Aspekten der Golfkrise und des anschließenden Krieges von 1991.

Der im übrigen keineswegs der erste war - denn in jenem hatte mein Vater schon mitgekämpft, und zwar im Jahr 1942.

 


Lichtblicke im Rückspiegel - geblendet schloß ich die Augen

In diesem Artikel geht es um einige Erinnerungen aus dem Umfeld der späten 60er Jahre - so z.B. um die 'Haar-Verfolgungen in Syrien 1967-1969' und ähnlich weltbewegende Dinge ;-))

Erschienen in: SOG, Spezial 'Die späten 60er Jahre', R. Matzker Verlag, Berlin 1992

 


Gastfreundschaft in arabischen und islamischen Ländern

Es handelt sich hier um einen Text, der in dem schönen Buch 'Willkommen!' veröffentlicht wurde (Hrsg. Werner Pieper, Grüner Zweig 166). Was man wissen sollte, wenn man dort hinfahren möchte - und was, wenn man selbst Gastgeber für Besuch von dort ist.

 


ABC des Cyberspace

Für das Stadtmagazin Prinz habe ich einige Folgen dieses ABC geschrieben. Hier ist erstmals der gesamte Inhalt.

 


Virtuelle Realität in Berlin

Ein Bericht über den Stand des kommerziellen Einsatzes von VR-Technologien im Jahre 1994 in Berlin. Hey - das ist inzwischen schon Geschichte!!

 


Wie Frei kann Energie sein?

Dies ist eine leicht überarbeitete Version eines Artikels, der erstmals in der 'Sammelausgabe 1993' der Publikation SAFE NEWS, Schweiz, erschienen ist (SAFE = Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Freie Energie). Auch hier geht es um die Messias-Maschine bzw. das Synergetische Modell.

 


Eigenverantwortliche Heilung aus dem Datennetz

In diesem Artikel von 1995 stelle ich das Konzept und die Vision vom 'Projekt Patienteninformation' vor. Und heute? Es ist zwar noch nicht alles erreicht worden, aber ich staune manchmal selber, wie gut das 'Kind' schon gediehen ist. Die weitere Entwicklung (die dann durch das Kappen der Finanzierung gestoppt wurde) präsentiert sich auf der Seite www.datadiwan.de

 


Der Gebetsruf

Ein ganz kurzer Text zu Bilal Al-Habaschi, dem abessinischen, schwarzen Sklaven, der als erster im Auftrage des Propheten Mohammad die Gläubigen zum Gebet aufrief. Der Prophet hatte ihn freigekauft. Und er soll eine sehr schöne Stimme besessen haben.

 


Mein Netzeinstieg

Was passierte, als ich mich ins Datennetz begeben habe - ein Artikel, der eigentlich für ein SPIEGEL-Special geschrieben, dort dann aber leider nicht abgedruckt wurde.

 


Der Baby-Chip

Da kann man wohl nur noch polemisieren. Als ich im Februar 1997 mit dieser Meldung konfrontiert wurde, dachte ich an Bürgerinitiativen, Parlamentsdebatten und Demonstrationen von Datenschutzbeauftragten.

Denkste! Vielleicht, weil ich schließlich in einen Zynismus abgerutscht bin, war es wohl auch besser, daß dieser Text damals nicht veröffentlicht wurde. Obwohl das Thema an sich immer aktueller wird... also Vorsicht!!

 


Jerry Johnson - ein Interview

Ein fiktives Interview mit einem fiktiven Künstler, den ich allerdings persönlich gut kenne. Mit einem herzlichen Gruß an Scotty aus der ufafabrik !

 


Solarboote im Rahmen der ID22

Zu den Vorbereitungen für das Festival ID22 gehörte auch ein Vortrag, den ich am 18. November 1999 im Rahmen der Fachtagung 'Lausitzer Seenkette' im Ratssaal des Senftenberger Rathauses gehalten habe.

Die meisten Informationen hatte ich von Thomas Meyer erhalten, der einen Teil der Solarboote ja selber entwickelt hat. Inzwischen besitzt er neben einer ganzen Flotte an Solarbooten auch die Solarpyramide, die als 'Tankstelle' und Station für Elektro- und Solarboote am Frauentog in Köpenick verankert ist. Dort kann man diese Boote mieten und quasi 'lautlos schwebend' über Spree und Müggelsee gleiten. Ein wunderbares Erlebnis!

 


Besitz der Erde (wir sind alles Millionäre!)

Wenn man die Landfläche dieses Planeten auf die Anzahl der Bewohner verteilt, hat eigentlich jeder von uns mehr als genug Platz. Aber da gibt es natürlich noch viel mehr...

 


Planetenmörder

Noch so eine Polemik, diesmal gegen Touristen gerichtet und auch nicht veröffentlicht. Wie die mit dem Baby-Chip. Eine verbale Bombe, der aber noch Sprengstoff und Zünder fehlen. Und viele, viele Argumente.

 


Befreiende Energie

Ein Artikel zur aktuellen Lage auf dem Sektor der 'Freien Energie' - erschienen 2002 im Gaia Magazin in der Schweiz.

 


Kalte Fusion im (ver)öffentlich(t)en Bewußtsein

Kalte Fusion? Da lachen doch die Hühner... meint die offizielle Presse - und zensiert massiv alle Neuigkeiten aus diesem Bereich.

Ein guter Grund für mich, einmal nachzuschauen, wie denn überhaupt mit dem Thema umgegangen wird - in der Realität der SF-Romane. Das Ergebnis, das ich auch stets weiter update, besteht inzwischen aus einem beachtlichen Haufen zum Teil wirklich toller Zitate!!

 


Radieren für den Frieden!

Ein gemeinsam mit Bernhard Harrer am 22.02.2006 geschriebener Brief an den (damaligen) Außenminister Steinmeier, mit der Bitte, ein beigelegtes Radiergummi an Präsident Ahmadinedjat in Teheran weiterzuleiten ...

Auf den Brief hat es allerdings nie eine Reaktion gegeben, was bewies, daß der (spätere ebenso erfolglose) Kanzelkandiat nicht die geringste Spur von Humor hat.

Gott bewahre uns vor Menschen, die sich selbst tatsächlich ernst nehmen!!

Wobei auch die hiesige Presse keinen Deut besser war - denn denen hatten wir eine Kopie des Schreibens zugesandt... natürlich auch mitsamt Radiergummi. Doch die reagierten genauso wenig. Was für ein Armutszeugnis...

 


Der Daumen der Macht

Ein gemeinsam mit Abha Seiz geschriebener Artikel über den irakischen Diktator Saddam Hussein vom 13.03.2006, in dem es um seine Identität... oder eben nicht... geht.

 


Sprengschlauch-Löschechnik

2007 brannte es in Griechenland - und bald darauf auch in Kalifornien. Mich regte dies SEHR auf, da ich mich an eine geniale Methode erinnerte, mit der man selbst die schlimmste Feuerwalze innerhalb von Sekunden ausblasen kann.

Ich recherchierte und telefonierte 48 Stunden lang ohne Pause - dann publizierte ich den ersten Artikel darüber auf Telepolis. Und später auch in der BRENNPUNKT - dem Fachmagazin der Österreichischen Feuerwehren - sowie auf diversen Seiten im Netz.

Ich besuchte die Firma, welche die Weltpatente hält (und nicht in der Lage ist, dieser Verantwortung auf internationalem Niveau gerecht zu werden), und ich versuche auch weiterhin, diese Wälder-, Besitz- und Lebensrettende Methode bekannt zu machen, die von der Lobby der Löschflugzeug-Hersteller und -Betreiber seit vielen Jahren unterdrückt wird. Zumindest nehmen die involvierten Personen dies an.

Im Laufe der Folgejahre haben sich verschiedene Journalisten, Betroffene und Interessierte (darunter z.B. ein Ingenieur des großen österreichischen Feuerwehr-Herstellers Rosenbauer) gemeldet und zugesagt, diese Recherchen weiter zu führen ... ohne daß ich danach - trotz Rückfragen - je wieder etwas von ihnen gehört hätte. Was die ganze Sache nur noch ominöser macht.

Während es in der Zwischenzeit immer und überall lustig weiterbrennt und Menschen sterben... oder durch Unterlassung (der Umsetzung dieser Technologie) regelrecht ermordet werden...

 


Auf Pilgerfahrt ins virtuelle Mekka

Anfang 2008 veröffentlichte ich auf Telepolis einen Artikel über die islamische Welt in Second Life, der virtuellen Welt, in der ich einige Monate lang verschiedene Themen recherchierte ... mit viel Spaß daran.

 


Energie und Innovation – in Syrien und anderswo...

Auszug aus dem Buch Die Lifestyle-Falle - der Klimawandel als Chance für ein neues Lebensgefühl (Hrsg. Sepp Fiedler & Andreas Eickelkamp), erschienen im Dezember 2008.

 


Mohammed - der Christ

Bildung tut not!

Zumindest den CHRISTEN unter den Islam-Hassern sollte man einmal klar und deutlich sagen, gegen WEN sie da eigentlich agieren: Denn der Prophet Mohammed war schließlich selber Christ, bevor er im Alter von 40 Jahren die erste Offenbarung empfing.

Was? Das wußten Sie nicht?! Macht nichts ... denn das haben Sie mit 99,9 % aller Christen UND alles Muslime gemein. Wobei ich schon davon geträumt habe, daß ein Papst (nein, nicht Ratzi!) Mohammed als den verlorenen Sohn der Kirche wieder in die Arme schließt ... und heilig spricht.

 


Technologien und Lösungen für die Zukunft

Erschienen 2008 in dem Magazin Q Phaze - wobei es hier nicht nur um das Thema Energie geht...

 



Seid investiert, Ihr Milliarden!

Ein Artikel vom Mai 2008 auf Telepolis, bei dem es um die (später weitgehend durch Korruption obsolet gewordene) hochsolvente Al Maktoum Stiftung, die sich eigentlich um die Förderung von hochqualitativen Übersetzungen aus dem und in das Arabische beschäftigen wollte bzw. sollte. Leider wurde ein Trauerspiel daraus - allerdings erst lange nach Erscheinen dieses Artikels.

 


Ich will meinen Diktator behalten!

Die Redaktion von ZENITH forderte mich mit Frühjahr 2011 auf, etwas über die aktuellen Entwicklungen in Syrien zu schreiben. Wozu ich im Grunde nichts zu sagen hatte - und schon gar nichts, was die Redaktion hören wollte. "Eben deshalb wollen wir, daß DU etwas dazu schreibst", meine daraufhin der Chefredakteur Daniel Gerlach - und ich saß in der Falle.

Nun denn... trotz einiger Bedenken schrieb ich den gewünschten Artikel - der zur Überraschung aller zumeist positive Resultate erbrachte. Ohne jedoch etwas an der Situation meiner zweiten Heimat etwas ändern zu können, leider.

Nachtrag Ende 2011: Inzwischen würde ich den Titel umformulieren... in: Ich HÄTTE meinen Diktator gerne behalten. Wenn sich Baschar aber nicht gegenüber seinem kleptokratischen Clan durchsetzen kann, hat er auch in meinen Augen seine Legitimation verloren. Es ist allerdings äußerst fraglich, ob es im Moment eine bessere Alternative gibt...

Nachtrag Mitte 2012: Abgesehen davon, daß es inzwischen verschiedene Gespräche auf YouTube zu sehen gibt, in denen ich die o.g. Position vertrete, bin ich nun doch glücklich darüber, daß ich den Titel so und nicht anders formuliert habe - denn die Cholera ist mir DEFINITIV lieber als die (schwarze) Islamisten-Pest... was inzwischen langsam sogar in die Mainstream-Medien diffudiert ist.

Hier ist der Link zu einem Skype-Interview durch meinen Freund Lutz Berger (46:33) zum Thema Syrien - und hier der Link zu einem Podiumsgespräch an der Heinrich-Böll-Stiftung (43:24).

 

 

Bringt der "Wind of Change" die Energiewende?

Ein Artikel vom Oktober 2011 auf zenith über das Deutsch-Arabische Energieforum der Ghorfa in Berlin.

 

 

Demokratie ist kein Allheilmittel!

Ein Artikel von Nils Metzger vom November 2012 in dem internationalen Szenemagazin VICE, bei dem es wiederum um Syrien geht.

Die Redaktion hat wohl niemand anderes gefunden, der eine kontroverse Position vertritt...

 

 

 

© 2007 -2015 Achmed Khammas
design by .tpg